Bilder

Aktueller Vorstand


Kindertrachtengruppe


Trachtengruppe Spiringen


Tanz- und Hilfstanzleitung


Trachtächilbi Spiringen vom 17. März 2018

Unter der Leitung von OK-Präsident Sepp Gisler ging am Samstag 17. März die „Spirgner Trachtächilbi“ in der Turnhalle der Kreisschule Schächental in Spiringen über die Bühne. Der Besucheraufmarsch (entsprechend einem Trend der letzen Jahre) hielt sich in Grenzen.
Die Kindertanzgruppe mit 14 Kindern unter der Leitung von Anita Gisler-Enz, musikalisch begleitet von Robi Herger, Annika Imholz und Marco Brand am Bass, erfreute das gut gelaunte Trachtenpublikum mit ihren engagiert vorgetragenen Tänzen „Vögelischottisch“, „Tatzelwurm“ und „Hüüsmüsig“. Annika Imholz und Marco Brand sagten abwechselnd die Programmteile an.
Die einheimische Trachtengruppe unter der Tanzleitung von Ruedi Müller und Theres Arnold, begleitet von der Trachtenmusik mit Robi Herger, Beat Wyrsch und Hans Arnold am Bass, bewies mit „Dr Hobbysenn“, „Hüüsmüsig“, „Dr Springer“ und „Kafi Schottisch“ ihr Können.
Der Entlebucher Alleinunterhalter Hubi Schnider riss mit seinen treffenden Parodien aus dem Alltagsleben das Trachtenpublikum mit. Er verkörperte einen tollpatschigen Schuljungen. Dies wurde unterstrichen von einer sensationellen Mimik und Gestik. Immer dabei hat er sein Zuger Örgeli, auf dem er sich beim singen begleitet.
Die bekannte Tanzmusik „Ländlertrio Berglergmüet“ aus Wattwil brachte die zahlreiche Tanz- und Bedälärfreudigen ins schwitzen und rundete damit die „Spirgner Trachtächilbi“ ab. Es war ein gelungener Anlass mit gut konzipierten Darbietungen, einer hervorragenden Tanzmusik und einem aktiven, tanzfreudigen Publikum.



Trachtächilbi Spiringen vom 16. April 2016

Die Trachtengruppe Spiringen feiert dieses Jahr ihr 25 jähriges Jubiläum und dafür wurde wieder eine Trachtächilbi durchgeführt. Unter der Leitung von OK Präsident Josef Gisler ging am 16. April die Trachtächilbi Spiringen in der Turnhalle der Kreisschule Schächental über die Bühne. Die Kindertanzgruppe unter der Leitung von Anita Gisler-Enz und Heidi Brand-Inderbitzin, begleitet von Margrith Arnold, Annika und Pia Imholz (alle Schwyzerörgeli), erfreuten mit ihren engagiert vorgetragenen Tänzen „Zirkusmarsch“ von Rosy Enz und Marcella Berchtold, sowie „Alli zämä“ von Soeurette Raetz, das gut gelaunte Trachtenpublikum. Sarah Imhof, Jasmin Gisler und Annika Imholz sagten abwechselnd die Programmteile an.



Der Beckenrieder Alleinunterhalter Mädi Murer riss mit seinen Parodien „knorriger Bauer, Andrea Berg, DJ Ötzi, Andreas Gabalier und Putzfrau“ das Trachtenpublikum von den Bänken. Selbst das Ausziehen und Umziehen auf der Bühne machte er gekonnt zur Show.



Die organisierende, einheimische Gruppe unter der Tanzleitung von Ruedi Müller und Agnes Gisler, begleitet von der Trachtenmusik mit Roger Arnold und Robi Herger, bewiesen mit „A la veglia“ von Jolanda Morf und „Tonis Beiz“ von Trudi Brand ihr Können. Zum 25 jährigen Bestehen der Trachtengruppe Spiringen verstärkten die Mitglieder der Trachtengruppe Andermatt bei den Tänzen „Baarer Polka“ von Martin Hotz und „Ürnerbär“ von Lorenz Zberg, die Spiringer. Als Zugabe tanzten sie „Uf em Summerüsflug“, choreografiert von Monika Imholz-Bissig (Vorstandsmitglied der Trachtengruppe Spiringen).



Die bekannte Tanzmusik Ländlertrio Chüeisgruess aus Wattwil brachte die zahlreichen Tanz- und Bedäläfreudigen ins schwitzen und rundete damit eine gelungene Trachtächilbi ab.


Jubiläumsausflug Chasseral August 16

© Trachtenvereinigung Uri